zurück
23. März

Coronavirus

Die Auswirkung durch das Coronavirus auf das tägliche Leben ist mittlerweile für jedermann zu spüren. Seitens der österreichischen Bundesregierung und der zuständigen Behörden wurden daher notwendige Maßnahmen und Empfehlungen für die Bevölkerung und auch für Unternehmen festgelegt um durch Minimierung der sozialen und beruflichen Kontakte eine Eindämmung der Infektionsfälle zu erreichen.

Wir kommen diesen Vorgaben und Empfehlungen als Beratungsstelle und Ausbildungsinstitut nach und unterstützen diese vollinhaltlich. Konkret haben wir dazu unter anderem folgende Maßnahmen in die Wege geleitet:

 

  • Der Kundenverkehr in der Dienststelle in Tulln ist bis auf Weiters eingestellt, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten aber, soweit möglich, im Homeoffice weiter. Ihre Anfragen zu Projekten und allgemeinen Brandschutzfragen können wir daher gerne telefonisch oder per E-Mail bearbeiten.
  • Wir führen bis auf Weiteres auch keine Aus- und Weiterbildungskurse mehr durch, dadurch entfallen bzw. verschieben sich u.a. auch die Tagung „Baurecht und Brandschutz“ am 23.04.2020 und die „Jahresfachtagung für Brandschutzbeauftragte“ am 05.06.2020. Über allfällige Ersatztermine werden wir zeitgerecht informieren.
  • Für Behördentermine und Brandursachenermittlungen stehen wir in dringenden Fällen und nach vorheriger Abstimmung aber weiterhin auch vor Ort zur Verfügung.

Wir sind optimistisch, dass sich die Krise in absehbarer Zeit bewältigen lässt und freuen uns schon danach auch wieder im persönlichen Kontakt mit Ihnen zusammenzuarbeiten!

zurück